Gebrochener Drehstab am Renault Kangoo: So rettet man die Wohnrakete

Im Sommer 2015 ging der Minicamper in die Knie. Gebrochener Drehstab, gebrochene Federn. Horrende Kostenvoranschläge brachten mich an den Rand des Wahnsinns – und dann in die Mietwerkstatt. Erfahrungsbericht einer Rettungsaktion.

Ich würde jetzt gern sagen, dass meine Wohnrakete mir immer treue Dienste geleistet hat – aber das wäre eine Lüge. Wir hatten einen wunderbaren Start. Angel-Trips an die Mecklenburger Seenplatte, Urlaub an der Nordsee und ein grandioser Roadtrip quer durch Schweden. 2015 ging Schorsch allerdings buchstäblich in die Knie.

„Der Stab kostet um die 80 Euro. Kann aber sein, dass mehrere kaputt sind – müssen wir schauen. Die gehen allerdings auch schwer raus. Festgerostet. Dauert halt. Sie müssen da schon mit 700 Euro rechnen. Können aber auch 1000 werden.“

„Kostenvoranschlag“ Renault für den Austausch eines (!!!) Drehstabes

Die ersten drei Meter in den Urlaub nach Südfrankreich schaffte er noch, dann gab’s einen Knall und sein Hinterbein war durch. Drehstab gebrochen. In der Werkstatt dann die Diagnose: Federn vorn auch durch, Querlenker kurz vorm Exitus. Hinterer Scheibenwischer kaputt. Ascher voll. Lohnt sich nicht. Meine Meinung: Deine Meinung. So ohne Weiteres schmeiß‘ ich keinen Kumpel in die Presse! Also erstmal mit einem anderen Wagen in den Urlaub – Ruhe tanken, Ruhe bewahren, Plan schmieden.

Rettungsakt: Mit überholter ebay-Achse in die Meitwerkstatt

Nach der Heimkehr dann der Entschluss: Kackpoo muss leben. Für alle, die in diesem Moment das Netz nach einer Lösung durchforsten, sich schon zig Forenbeiträge zum Thema vergriesgnaddelten Drehstab wechseln durchgelesen haben und kurz vor dem Aufgeben stehen sei gesagt: Es gibt die Rettung. Im Internet. Bei ebay.de!

[envira-gallery id="942"]

Schlaue Osteuropäer bieten in der Bucht überholte Achsen von Renault, Citroen und Peugeot an (haben alle eine Drehstabfederung an der Hinterachse). Kostenpunkt: 250 Europlus 50 Euro Versand. Die Händler schicken die Achse zu euch und nehmen die alte Achse wieder mit – wer seine noch nicht ausgebaut hat, muss 100 Euro Pfand bezahlen. Ist die Achse gewechselt, kommen die Typen nochmal vorbei und holen die alte Achse ab. Ohne Spritgeld zu verlangen.

Vorteil einer solchen Aktion: Bei einer überholten Achse sind alle Drehstäbe (vier sind es insgesamt) ausgetauscht. Wenn nur der Kaputte ausgewechselt wird, bleiben noch drei weitere Sollbruchstellen übrig. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich bald der nächste verabschiedet ist groß – die Teile haben in der Regel ja alle gleich viele Jahre auf dem Buckel und es sind nun mal Verschleißteile, die irgendwann aufgeben.

Fachliteratur hilft weiter

Die Frage, ob man sich eine solche Reparatur zutraut, muss sich jeder selbst beantworten. Dabei kann die entsprechende Fachliteratur helfen. Ich habe mir erstmal eine Sammlung von Reparaturanleitungen bestellt, in der auch der Aus- und Einbau der Hinterachse beschrieben ist. Fazit: Wirklich hilfreich! Nicht nur beim Wechsel der Hinterachse, sondern auch beim Tausch der vorderen Federbeine war dieses Buch Gold wert!

Mit der neuen Achse, dem schlauen Buch und der Unterstützung durch einen Freund ging es also in die Meitwerkstatt. Wagen auf die Hebebühne, alte Achse ab, neue Achse dran. Fertig. Dauerte etwa 7 Stunden (entspanntes Arbeiten), kostete nochmal 140 Euro. Am Ende stehen also ca. 390 Euro gegenüber den vom Renault-Experten geschätzten 700 bis 1000 Euro. Deine Entscheidung!

Fazit: Komplettaustausch kommt günstiger

Warum gleich die ganze Achse Tauschen und nicht einfach die Drehstäbe einzeln? Ganz einfach: Geht schneller, ist günstiger. Die Drehstäbe kosten – je nach Bezugsquelle – zwischen 50 und 80 Euro. Bei vier Stück wäre man also im schlimmsten Fall bei 320 Euro für die Teile – also 30 Euro mehr als bei einer komplett überholten Achse. Selbst wenn die einzelnen Teile günstiger gekauft werden: Der Komplettausch ist zudem auch schneller erledigt. Bremsschläuche, Radlager und Bremsen runter, alte Achse ab, neue Achse dran, Radlager, Bremsen und Schläuche wieder drauf. Wer die Stäbe einzeln wechseln will, der muss die alten erstmal aus der Achse holen. Die Stäbe sind aber meist so festgerostet, dass das nicht ohne Weiteres geht. Dann müssen diese Stäbe auch noch so eingestellt werden, dass der Wagen später auf beiden Seiten in der richtigen Höhe steht.

Wer jetzt denkt „Aber ich lass das ja den Mechaniker machen, mir doch egal, wenn der sich abmüht!“, der sollte sich später nicht über die Rechnung wundern – da fällt dann nämlich vor allem die Arbeitszeit ins Gewicht.

2 Antworten auf „Gebrochener Drehstab am Renault Kangoo: So rettet man die Wohnrakete“

  1. Ich habe meinen Kangoo auch eben in der Werkstatt stehen: Drehstab gebrochen. Vermutlich wird es günstiger werden, die komplette Achse zu ersetzen als bloß den gebrochenen Drehstab… Ich bin gespannt.
    Morgen werde ich weiteres von der Werkstatt erfahren.

    1. Die haben mir gesagt, dass sie ein „Spezialwerkzeug“ brauchen, welches sie nicht haben… und das Auto ist eigentlich ohnehin mehr Leiche als sonst was. Aber die Kohle für ein anderes Auto habe ich halt leider nicht.

Kommentare sind geschlossen.